Throwback: Nach Demokratie
Podiumsdiskussion, 11.06.2019, Kunstraum Niederoesterreich, Vienna
(c) eSeL.at - Joanna Pianka
1
(c) eSeL.at - Joanna Pianka
2
(c) eSeL.at - Joanna Pianka
3
(c) eSeL.at - Joanna Pianka
4
(c) eSeL.at - Joanna Pianka
5

Podiumsdiskussion mit Christina Werner (K√ľnstlerin), Thomas Edlinger (k√ľnstlerischer Leiter des donaufestival) und Raimar Stange (freier Kulturpublizist und Kurator)
Konzept & Moderation: Katharina Brandl

Was wurde eigentlich aus dem Ph√§nomen der Postdemokratie? Im Jahr 2011, als sich die Ausstellung ‚ÄúNach Demokratie‚ÄĚ (kuratiert von Raimar Stange) dem Thema im Kunstraum Niederoesterreich widmete, war der Begriff noch in aller Munde. Die grundlegenden Mechanismen, die Colin Crouch unter dem Begriff im gleichnamigen Buch 2004 (zuerst auf englisch und 2008 auch in deutscher √úbersetzung vorliegend) untersuchte, sind uns auch heute nicht fremd: demokratische Wahlen, die zwar durchgef√ľhrt werden, aber eher zu einem Kr√§ftemessen von PR-Strateg_innen verkommen, als das Ideal von gesellschaftlicher Mitbestimmung zu verk√∂rpern oder die Verschiebung der Machtzentren hin zu (nicht demokratisch legitimierten) global operierenden Konzernen.

Die neue Diskurs-Reihe des Kunstraum Niederoesterreich #tb lehnt sich an den bekannten Hashtag Throwback in den sozialen Medien an. Indem vergangene Ausstellungsprojekte des letzten Jahrzehnts im Kunstraum Niederoesterreich noch einmal fokussiert werden, werden Mikrogeschichten der gegenw√§rtigen Ausstellungswesens geschrieben: Welche zeitdiagnostischen Begriffe waren wann wirkm√§chtig oder sogar diskursbestimmend? Und letztlich: Wie verhalten sich aktuelle k√ľnstlerische Praktiken zu ihrer Zeit?

Im Zuge der ersten Ausgabe der Reihe diskutieren die K√ľnstlerin Christina Werner, die sich in mehreren Projekten mit den Inszenierungsstrategien und Netzwerken von rechtspopulistischen und rechtsextremen Parteien in Europa auseinandersetzte und diese auch vorstellen wird, Thomas Edlinger, der k√ľnstlerische Leiter des donaufestival, dessen diesj√§hrige Ausgabe unter dem Titel ‚ÄúNew Society‚ÄĚ firmierte und Raimar Stange, freier Kulturpublizist und Kurator der Ausstellung ‚ÄúNach Demokratie‚ÄĚ (2011). Die Veranstaltung wird von Katharina Brandl moderiert.